STAFFEL 1
(2003)
STAFFEL 2
(2004)
STAFFEL 3
(2006)
STAFFEL 4
(2007)
STAFFEL 5
(2008)
STAFFEL 6
(2009)
STAFFEL 7
(2010)
STAFFEL 8
(2011)
STAFFEL 9
(2012)
STAFFEL 10
(2013)
STAFFEL 11
(2014)
STAFFEL 12
(2015)
STAFFEL 13
(2016)
STAFFEL 14
(2017)
Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten
Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Live-Challenge Eventshows Eventshows Mottoshows
                           
Moderatoren Jury Gästebuch Webmaster
Letztes Update: Samstag, 18 März, 2017

Mottoshows der 7. Staffel

Wie in den ersten sechs Staffeln gibts nach den Castings und den Recalls eine Top 15 Show und danach eine Ladung von Mottoshows. Die verbliebenen 10 Kandidatinnen und Kandidaten müssen sich nach einem vorgegebenen Motto einen Song aussuchen und ihn dem Publikum präsentieren. Die Zuschauer dürfen dann für ihreN Favoritin oder Favoriten anrufen und so das Weiterkommen sichern und schlussendlich die Siegerin oder den Sieger küren.

Zu meinen Kommentaren

DsdS.ch ist eine reine Fanpage, die ich selber und auf meine Kosten unterhalte. Darum darf und werde ich meinen Kommentar zu den Sendungen und den jeweiligen Darbietungen machen. Die Kommentare der Kandidaten schreibe ich während dem Auftritt und noch vor der Jurymeinung. Dass sich diese nicht mit der generellen Meinung der anderen Zuschauer decken kann, versteht sich von selbst. Deshalb werde ich auf keine Kommentare oder E-mails zu diesem Thema eingehen.

13.02.2010 - "JETZT ODER NIE"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Steffi I love rock 'n' roll Britney Spears
2.8 %
Manuel You don't know Milow
5.8 %
Helmut Summer of '69 Bryan Adams
6.0 %
Maria Let's get loud Jennifer Lopez
1.2 %
Nelson Let me love you Mario
7.5 %
Naomi Irgendwie, irgendwo, irgendwann Nena
1.3 %
Dirk Yesterday The Beatles
1.6 %
Menowin I'll be there Jackson 5
22.8 %
Kevin Senorita Justin Timberlake
1.7 %
Céline Symphonie Silbermond
2.3 %
Marcel Country roads John Denver
2.6 %
Kim Can't fight the moonlight LeAnn Rimes
4.2 %
Ines Release me Agnes
3.6 %
Thomas My girl The Temptations
9.3 %
Mehrzad Und wenn ein Lied Söhne Mannheims
27.3 %
 
Mein Tipp:
Maria, Naomi, Dirk, Céline, Kim
 
Ausgeschieden sind:
Maria, Naomi, Dirk, Kevin, Céline

QuotenMeine Meinung
Die Kriterien dieses Jahr sind komplett anders als bisher. Es wird weniger auf die Stimme geschaut, sondern auf das Gesamtpaket, den Show-Wert. Das hat man beim Auftritt von Steffi sehr gut gemerkt. Getreu dem Motto "Sex sells" hat sie ihren Auftritt gemeistert. Nach dem sexy Auftritt wurde es softer mit Manuel, der sichtlich nervös seine Performance abgeliefert hat. Aber passend zu seiner Art wird er es bestimmt in die Top 10 schaffen. Ideal zu seiner rauchigen Stimme hat Helmut seinen Song ausgewählt. Wenn er weiterkommt - ich gehe davon aus - wird er noch weitere Facetten zeigen müssen. Mit dem spanischen Lied ist schon einmal eine Kandidatin gescheitert. Und ich fürchte, es wird auch bei Maria nicht klappen. Temperament und Show waren vorhanden, aber das gewisse Etwas fehlte. Mit einem smoothen Auftritt hat Nelson einige Herzen erobert, die hohen Töne zwar verkackt, aber es war trotzdem sehr gelungen. Böse daneben ging Naomis Auftritt mit Getanze Marke "fehl am Platz" und schwacher Stimme. Ich war ohnehin überrascht, dass sie überhaupt in die Top 15 kam. Der "musikalische Stöhngesang" vom verrückten Dirk mag für einige unterhaltsam sein, ich kann damit nicht viel anfangen, es ist nur nervig. Als grosser Favorit geht Menowin mit dem Jackson 5 Song ins Rennen. Ganz in seiner Art könnte ich mir vorstellen, dass er weit in den Mottoshows kommen wird! An Justin Timberlake kommen die Wenigsten heran. Kevins Leistung überzeugte mich nicht, da ihm der JT'sche Charme fehlte. Bohlens kleine Göttin Céline hat sich trotz Textpatzer symphatisch gerettet und ihre sanfte Ballade gesungen, auch wenn die Konzentration ein wenig weg war. Ein Country-Song war bisher selten bei DsdS zu hören. Mit seiner aussergewöhnlichen Stimme wird Marcel das Publikum spalten. Aber er könnte sicher die eine oder andere Runde überstehen. Entgegen den Vorschusslorbeeren fand ich den Auftritt vom "Farbkasten" Kim nicht so besonders. Ein wenig unsicher hat sie sich durch den Song gekämpft. Als Geheimfavoritin geht Ines ins Rennen. Aber etliche schiefe Töne lassen zweifeln, ob sie überhaupt diese Sendung übersteht. Am Aussehen liegt es ja nicht, aber die Töne? Absolut positiv überrascht hat mich Thomas. Bisher nur mit grossen Sprüchen aufgefallen, hat er doch etwas dazu gelernt und eine Show gezeigt, die DsdS-würdig ist! Last but not least geht die Top 15 Sendung mit einer schönen, deutschen Ballade zu Ende, gesungen von einem der Sieger-Favoriten, dem frischgebackenen Papa Mehrzad.

20.02.2010 - 1. Mottoshow: "DIE MEGAHITS VON HEUTE"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Nelson Closer Ne-yo
6.3 %
Manuel Pflaster Ich & Ich
4.0 %
Kim Take a bow Rihanna
7.3 %
Marcel Ein Kompliment Sportfreunde Stiller
3.3 %
Steffi I kissed a girl Katy Perry
3.2 %
Helmut I'll be waiting Lenny Kravitz
6.2 %
Mehrzad Broken strings James Morrison
14.6 %
Thomas Monsta Culcha Candela
12.7 %
Ines I like Keri Hilson
5.0 %
Menowin Change Daniel Merriweather
37.4 %
 
Mein Tipp:
Kim
 
Jury Tipp:
Steffi oder Marcel
 
Gehen musste:
Steffi

Abschied von SteffiQuotenMeine Meinung
Die 1. Mottoshow beginnt mit einem kleinen Gesamtauftritt aller 10 Kandidaten. Den Auftakt zu dieser Mottoshow beginnt Nelson mit dem bekannten Song "Closer". Tänzerisch absolut Klasse, gesanglich war eine gewisse Nervosität vorhanden, man hörte die falschen Töne heraus. In deutsch ging es weiter mit dem krankheitsgeschwächten Manuel. Mit einer sehr souveränen Darbietung hat er das Publikum mit dem "Pflaster" beglückt und die Hüften geschwungen. In der letzten Woche musste sie herbe Kritik einstecken. Diese Woche war Kim einiges besser und hat mit der Ballade zu überzeugen versucht. Mit einem lustigen Auftritt zeigte "Plüschi" Marcel, dass er auch anders kann. Eine lustige Kappe aufgesetzt und abgerockt. Seine zurückhaltende Art, seine spezielle Stimme, der ganze quirlige Auftritt - er polarisiert auf jeden Fall. Die DsdS-Sexbombe Steffi hat sich einen passenden Titel ausgesucht, wenn man an die Karibik zurückdenkt. Gesanglich überzeugt sie weniger, dafür optisch viel mehr. Die Frage ist, was mehr zählt? Der Dienstälteste Helmut zeigt einmal seine ruhige Seite mit einer schönen Ballade. Die Tipps des Chef-Juroren hat er sich zu Herzen genommen und hat mich jedenfalls überzeugt. Mein Favorit Mehrzad singt meinen Lieblingssong, was kann da schon schief gehen? Der Auftritt war hammermässig und Superstarwürdig, ohne Zweifel! Der geile Checker Thomas hat letzte Woche schon überzeugt mit seiner Show. Diese Woche zeigte er seine Macho-Seite und wird so bestimmt eine Runde weiter kommen. Schick eingekleidet mit mörderhohen Hacken zeigt Ines, was sie mag. Optisch wie immer überzeugend, gesanglich wie letzte Woche mit vielen Unsicherheiten, viel zu zurückhaltend. Last but not least der Kronfavorit Menowin mit dem passenden Titel für ihn "Change". Tänzerisch - durch Michael Jackson offensichtlich inspiriert - und Grimassentechnisch eine Höchstleistung, welche sicher mit dem Einzug in die 2. Mottoshow belohnt wird.

27.02.2010 - 2. Mottoshow: "DIE GRÖSSTEN POP-HYMNEN ALLER ZEITEN"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Thomas Looking for freedom David Hasselhoff
12.4 %
Kim Fame Irene Cara
7.4 %
Mehrzad One U2
9.2 %
Manuel Wind of change The Scorpions
4.1 %
Ines What a feeling Irene Cara
4.8 %
Marcel Live is life Opus
3.6 %
Nelson What a wonderful world Louis Armstrong
10.9 %
Menowin We are the world USA for Africa
36.2 %
Helmut It's my life Bon Jovi
11.4 %
 
Mein Tipp:
Marcel
 
Jury Tipp:
Nina: Marcel/Ines; Volker: Ines; Dieter: Marcel/Kim/Ines
 
Gehen musste:
Marcel

Abschied von MarcelQuotenMeine Meinung
Zum Auftakt sang die Gruppe wieder einen der bekannten 80er Jahre Song, bevor der Kleine mit der grossen Klappe die Show eröffnet hatte. Gewohnt selbstverliebt und mit grossem Unterhaltungswert sang sich Thomas durch seinen Song. Mit einem sexy Outfit und vielen schiefen Tönen am Anfang versuchte Kim, sich in die nächste Mottoshow zu singen. Optisch gelungen, gesanglich noch nicht so top wie es sein sollte. Gewohnt mit Hut und Soul in der Stimme präsentiert Mehrzad eine der schönsten Pop-Hymnen. Im Vorspann wurde nochmals dezent auf die bisherige "böse" Vergangenheit hingewiesen. Als nächstes zeigt Manuel seine rockigere Seite mit einem weiteren Mauerfallsong. Eine ganz passable Leistung, aber irgendwo fehlte noch ein bisschen Kraft, um zu überzeugen. Die hart arbeitende Frau zum Vorbild genommen, versuchte Ines mit ihrem Song zu überzeugen. Deutlich sicherer auf der Bühne, aber immer noch mit vielen schiefen Tönen sang sie sich durch den Auftritt. Anscheinend mit vielen Schmetterlingen begann Marcel seinen Song, sonst wär er nicht so aus dem Takt geraten. Aber er hat es auf seine tapsige Art überspielt, wird es aber sicher schwer haben, in die nächste Runde zu kommen. Nelson wagt sich an einen frühen Klassiker. Die Darbietung war zwar schön anzuhören, aber irgendwie belanglos und langweilig, ich höre lieber Modernes von ihm. Bad Boy Menowin sang die weltbekannte Ballade "We are the world" und zeigte, was es heisst, Gänsehautfeeling zu erzeugen. Schliesslich hat der Song auch einiges mit seiner Familie zu tun. Last but not least rockt Helmut die Bühne. Wieder voll in seinem Element röhrte er in seinem heissen Outfit den Klassiker von Bon Jovi.

06.03.2010 - 3. Mottoshow: "HAPPY HOLIDAY HITS"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Helmut Summer in the city Joe Cocker
8.2 %
Nelson Summer Jam The Underdog Project
6.8 %
Manuel Lady (hear me tonight) Modjo
7.6 %
Ines When love takes over David Guetta feat. Kelly Rowland
7.9 %
Menowin Maria Maria Santana
26.0 %
Kim La isla bonita Madonna
9.3 %
Mehrzad Fresh Kool & the Gang
18.7 %
Thomas Mamacita Mark Medlock
15.5 %
 
Mein Tipp:
Kim
 
Jury Tipp:
Volker/Nina: Manuel; Dieter: Manuel/Kim
 
Gehen musste:
Nelson

Abschied von NelsonQuotenMeine Meinung
Der Showauftakt wie immer mit einem Gruppensong. Die bekanntesten Sommersongs wurden vereinigt und dabei hörte man auch Songs, die ursprünglich mal als Songauswahl der Kandidaten durchs Web gegeistert sind. Die erste Performance kommt vom Strahlemann Helmut mit einem röhrenden Song von Joe Cocker, passend zu seiner Stimme. Das Lied ist textmässig anspruchsvoll, aber er wirkte ein wenig hüftsteif. Nach dem letzten Auftritt dachte ich, Nelson würde mit Sommerhits eine bessere Wahl haben. Die Songauswahl fand ich schlecht, der Auftritt wirkte ein wenig bemüht, das Sommerfeeling hat mir gefehlt. Diese Woche kam der süsse Manuel mehr aus sich raus, von der Gestik her erinnert er mich aber mehr an die "Tüchertrulla". Aber ich denke, mit diesem Auftritt sichert er sich sein Weiterkommen. Als ich zuerst gelesen habe, welchen Song Ines ausgesucht hatte, dachte ich "ohje". Aber diese Woche hat sie die berüchtigte Schippe draufgelegt und einen ganz passablen Auftritt abgelegt, endlich! Der Auftritt von Bad Boy Menowin war wie immer so, wie man es sich von einem zukünftigen Superstar erwarten könnte. Viel mehr kann man dazu eigentlich gar nicht sagen, ausser: SUPER! Optisch ist an Kim nichts auszusetzen, aber die vielen schiefen Töne zu Beginn des Songs taten schon weh. Ich fürchte, sie muss auf ihre Fanbase zählen und hoffen, dass diese für sie anrufen werden. Endlich einmal mit einem schnelleren Song zeigt Mehrzad, dass er auch die popigen Songs sangen - und auch tanzen - kann. Für mich der beste Auftritt des Abends. Last but not least diesen Abend zeigte der Checker Thomas, dass er auch Medlock'sche Songs singen kann. Locker, aber irgendwie doch gehemmt wirkte er während dem Song, hat aber doch seine gewohnte Show geboten.
Kleiner Nachtrag aus der Entscheidung: einen Kandidaten - egal welcher - ausbuhen, hat nichts mit Fairness zu tun! Das gehört sich einfach nicht!

13.03.2010 - 4. Mottoshow: "DIE GRÖSSTE 80ER PARTY"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Kim Eternal flame The Bangles
8.2 %
Helmut Hungry eyes Eric Carmen
9.1 %
Manuel Ohne dich (schlaf ich heut' Nacht nicht ein) Münchner Freiheit
8.2 %
Mehrzad Hello Lionel Richie
14.0 %
Ines Like a prayer Madonna
6.1 %
Thomas YMCA Village People
11.8 %
Menowin Billie Jean Michael Jackson
42.6 %
 
Mein Tipp:
Manuel
 
Jury Tipp:
alle: Manuel/Ines
 
Gehen musste:
Ines

Abschied von InesQuotenMeine Meinung
Es geht zurück ins Jahr der toupierten Haare und der Schulterpolster. Gleich zu Beginn wieder ein kleiner musikalischer Rückblick in die 80er mit einem der bekannten Wham Songs. Danach ging es mit der Schminkkönigin Kim los. Wieder mit einem ganz speziellen Outfit auf der Bühne ging sie ins Rennen mit einer schönen Ballade, die sie leider etwas gefühllos gesungen hat. Sie hat sich mit dem Song keinen grossen Gefallen getan. Mit "hungrigen Augen" schaue ich mir natürlich Helmut's Auftritt an, schliesslich singt er einen Song aus meinem Lieblingsfilm. Optisch absolut super, musikalisch hats mich leider nicht so gepackt, weil er mir mit rauchigeren Songs einfach besser gefällt. Interessant die Randbemerkung "ich muss tragen, was mir gegeben wird..." - schon in der letzten Staffel war das bei Annemarie ein Thema. Es zeigt wieder einmal mehr, wieviel RTL mit Tricks versucht, uns - die Fans - zu manipulieren. Ich wünschte, es würde mal alles rauskommen, da steckt noch ganz viel Verborgenes hinter den DsdS-Türen! Dass es auch schöne Deutsche Titel gibt, hat Manuel mit seinem Song gezeigt. Leider hat er sich ordentlich durchgezittert mit ganz vielen schiefen Tönen, schade! Voll ins Schwarze getroffen hat Mehrzad mit seinem Song. Mit ganz viel Gefühl und Soul hat er den bisher besten Auftritt dieses Abends hingelegt, denn bisher empfand ich die Sendung als sehr langweilig. Als ich Ines' Song gesehen hatte, dachte ich "oh weia", aber ich bin absolut positiv überrascht. Sie hat zwar keine kräftige Stimme, aber mit den richtigen Songs wird sie es noch die eine oder andere Mottoshow schaffen können. Dass die Jury Ines Zickigkeit unterstellt, dabei selber mega zickig daherkommt, wird leider nicht beachtet. Dabei hat die Jury selber keine eigene Linie, beurteilt bei einem Kandidaten dasselbe was beim anderen für höchstes Lob sorgt. Aber das scheint part of the game zu sein, um die eigenen Favoriten durchzubringen. Die Songauswahl von Thomas brachte mich zum Schmunzeln, dass er jetzt auf Stimmenfang bei den Gays geht. Glücklicherweise hat er uns mit seiner Hühnerbrust verschont und einfach seine Show abgezogen. Last but not least der Kronfavorit Menowin. Er darf endlich seiner Leidenschaft frönen und Michael Jackson performen. Der Auftritt war ein Menowin-Ding mit Grimassen und Gestik, aber er wirkte etwas kurzatmig und nicht so frisch wie auch schon. Trotzdem ein super Auftritt in der doch eher durchwachsenen und eher langweiligen Mottoshow mit ganz vielen Misstönen.

20.03.2010 - 5. Mottoshow: "DEUTSCH VS. ENGLISH"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Thomas Hamma
Culcha Candela
11.4 %
Relight my fire Take That
Helmut 1001 Nacht
Klaus Lage
12.4 %
Satisfaction Rolling Stones
Kim Krieger des Lichts
Silbermond
16.7 %
Can't get you out of my head Kylie Minogue
Manuel Bilder von dir
Laith Al-Deen
9.8 %
Life is a rollercoaster Ronan Keating
Menowin Über 7 Brücken musst du gehen
Peter Maffay
27.8 %
If you don't know me by now Simply Red
Mehrzad Flugzeuge im Bauch
Herbert Grönemeyer
21.9 %
Beggin' Madcon
 
Mein Tipp:
Helmut
 
Jury Tipp:
Helmut
 
Gehen musste:
Manuel, wurde aufgelöst, da Helmut disqualifiziert wurde

Abschied von ManuelQuotenMeine Meinung
Zu Beginn der obligatorische Auftaktsong. Heute die Aufforderung, dass sie uns unterhalten wollen. So wollen wir doch hoffen, dass es eine gute Unterhaltung geben wird und nicht so eine langweilige Sendung wie letzte Woche.

Runde 1: Den deutschen Auftakt macht das Geburtstagskind Thomas. Mit dem Titel, der wie die Faust aufs Auge passt - er besingt sich ja selber - rockt er die Bühne. Gewohnt locker rannte Helmut über die Bühne. Aber hat ihm Nina die Augen verdreht und so den Text vergessen lassen? Ich fand ihn auf deutsch gar nicht mal so schlecht. Die Jury ist diese Woche wieder arg zickig drauf, wenn man die Kommentare anhört! Gewohnt stylish präsentiert Kim ihren deutschen Beitrag. Ich fand den Song fad - auch schon im Original, aber sie hat das Beste daraus gemacht. Diese Woche sorgte Manuel mehr abseits der Bühne für Schlagzeilen. Mit seiner sanften Stimme brachte er seinen Song gut durch, auch wenn er ordentlich gezittert hatte. Menowin auf deutsch: fand ich absolut "nein danke"! So verbissen wie er ist, hat er die Worte überspitzt betont, seine Gestik war wieder sehr extrem, ich hoffe auf den englischen Song. Bei Mehrzad kann man nicht viel sagen.... ausser: Superstar! Da hat alles gepasst, Soul in deutsch ist genau sein Ding!

Runde 2: Das Feuer gezündet hat Checker Thomas in der zweiten Runde. Gesanglich war er schon besser, aber ich denke, seine Fans werden ihm die Stange halten. Die englische Version von Helmut gefällt mir besser, seine rauchige Stimme ist heiss. Nur leider hat er seinen Text ein wenig versämmelt und dafür gibts wohl die Quittung! Kim versucht in der zweiten Runde Kylie zu imitieren. Obwohl Kylie auch keine starke Stimme hat, war Kim deutlich schwächer, schlechter und hüftsteifer. In dieser Runde war Manuel deutlich sicherer, auch wenn das Händchen wieder arg gezittert hatte. Er sollte einfach mehr Rampensau werden, dann könnte er noch was erreichen. In Englisch ist Menowin deutlich besser, aber das Gepose und die gespreitzten Finger sind nicht so mein Ding. Er muss weiterhin englisch singen und sicher auch was tänzerisches dabei haben, dann wird er erfolgreich. Last but not least Mehrzad mit seinem englischen Song. Locker hat er seine Darbietung gebracht und läuft so Menowin den Rang ab.

Update: Kaum eine Stunde, nachdem sich Manuel von DsdS verabschieden musste, kamen die Macher der Sendung mit Helmut überein, dass er die Sendung per sofort verlassen muss. Grund dafür war, dass ein Video aufgetaucht ist, das Helmut beim Kokainkonsum zeigen. Da die Macher der Sendung eine Null-Drogen-Politik führen, war der Ausschluss aus der Sendung die logische Folge. Nach den Regeln von DsdS rückt der zuletzt ausgeschiedene Kandidat nach, das wäre somit Manuel.

27.03.2010 - 6. Mottoshow: "BALLERMANN VS. BALLADEN"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Thomas Das geht ab
Frauenarzt & Mannie Marc
13.4 %
Stand by me Ben E. King
Manuel Ein Stern (der deinen Namen trägt)
DJ Ötzi
25.4 %
Sorry seems to be the hardest word Elton John
Kim Du hast mich tausendmal belogen
Andrea Berg
15.5 %
Almost lover A Fine Frenzy
Mehrzad Boombastic
Shaggy
18.4 %
Hard to say I'm sorry Chicago
Menowin What is love
Haddaway
27.3 %
How deep is your love Bee Gees
 
Mein Tipp:
Kim
 
Jury Tipp:
Kim/Manuel
 
Gehen musste:
Thomas

Abschied von ThomasQuotenMeine Meinung
Zum Auftakt gab es einen ausführlichen Rückblick über das sehr kurzfristige Ausscheiden von Helmut, welcher aufgrund seines Kokainkonsumes von RTL mit sofortiger Wirkung freigestellt wurde. Der Ballermannauftakt wurde dann auch stilecht mit einem DJ Ötzi Song begonnen, bevor es ums Eingemachte ging, nicht ohne dass man noch einen Einspieler auf die abgebrochene Autogrammstunde gemacht hat. Aber jetzt gehts los! Die Ballermannsongs zuerst!

Runde 1: Gewohnt bunt und aktuell vom Song her hat der Checker Thomas alles gebracht. Ob das Lied wirklich für eine Castingshow tauglich ist, ist eher fraglich. Jedenfalls textmässig musste er einiges behalten können, die Show war natürlich "hamma". Als Nächstes gings zum Nachrücker Manuel mit DEM Ballermann Hit schlechthin. Solide gesungen, schlagersängermässig bewegt, es ist halt nicht so sein Motto. Aber es gibt ja noch die Ballade. Mehr ein Schlager- als Ballermannsong präsentierte Kim Gloss. Als ich die Auswahl gelesen hatte, dachte ich "geht nicht" die Stimme zu tief für die Kleine. Das war ein Griff neben den Schminkkasten. Die Ballade muss es wieder raus reissen! Mit einem echten Ballermann Song kam Mehrzad auf die Bühne. Shaggy ist zwar absolut nicht mein Ding, aber er hat das passend gemacht. Wieder einer der besseren Auftritte in der ersten Runde. Als letzten Ballermann Song-Anwärter schickt man Menowin auf die Bühne. Gesungen und getanzt absolut klasse, aber zwischendurch wirkte er abgelenkt, sei's Text vergessen oder einfach unsicher auf der Bühne? Ich bin froh, ist die Ballermann Runde vorbei. Hat nicht wirklich was für meinen Geschmack dabei gehabt.

Runde 2: Für einmal erlebt man die sanfte Seite des Checkers Thomas. Und diesmal sitzt auch der Text, nicht wie damals in der Karibik. Fand ich auch einmal angenehm, den Checker ganz sanft zu erleben. Mit der Ballade hat Manuel alles rausgeholt. Ein Hammerauftritt des Nachrückers! Gefühl pur und dazu seine sanfte Stimme, da wird jede Entschuldigung angenommen! Goodbye my almost lover.... Der Song passt irgendwie zu Kim. Die tiefen Töne des Songs hat sie kaum getroffen und auch sonst hat sie einige Töne versemmelt. Ist das letzte Mädel Geschichte? Ich fürchte schon. Mit seiner Darbietung dieser Hammerballade hat Mehrzad einmal mehr gezeigt, dass er definitiv ins Finale gehört und dort den Sieg holen wird. Was will man da noch mehr sagen? Last but not least Menowin mit seiner Ballade. Ungewohnt sanft, ohne schräge Mütze, die Gestik ist zwar immer noch da, aber sonst.... kein Menowin-Glanz. Ich fürchte, er ist nicht so der Balladenkönig, er braucht was tänzerisches, schnelles.

03.04.2010 - 7. Mottoshow: "ALT VS. NEU"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Manuel Chasing cars
Snow patrol
24.2 %
A walk in the park Nick Straker
Kim Evacuate the dancefloor
Cascada
15.7 %
Yes sir I can boogie Baccara
Menowin Ayo technology
Milow
35.9 %
Celebration Kool & the Gang
Mehrzad Crazy Gnarls Barkley
24.2 %
Unchained melody The righteous brothers
 
Mein Tipp:
Menowin
 
Jury Tipp:
Nina/Volker: Kim/Menowin; Dieter: Kim
 
Gehen musste:
Kim

Abschied von KimQuotenMeine Meinung
Zum Auftakt der 7. Mottoshow während der Osterzeit sind doch wider Erwartens alle 4 auf der Bühne. Kim hatte mit einer Angina zu kämpfen und Menowin anscheinend mit sich selber, war er doch spurlos verschwunden. Der Gruppensong war "Crying at the discotheque". Ein guter Start in diese Mottoshow.

Runde 1: Liegend und mit den ersten unsicheren Tönen hat Manuel die Runde "neu" begonnen. Aber sobald er aufgestanden ist, ging es auch richtig los. Ein absolut gelungener Auftakt in die erste Runde. Kim hat sich einen Dancefloorsong ausgesucht. Gewohnt sexy und gesundheitlich schwer angeschlagen lieferte sie den ersten Song des Abends ab und sie machte das gut! Den Anfang des Songs von Menowin bekam man gar nicht mit, es war ein Gemisch aus Jubel, Buhrufen und einem gesanglichen Genuschel. Zwischendurch hatte ich das Gefühl, Text weg, irgendwas sonstiges textliches gebracht. Ist das jetzt die Strafe fürs Abhauen? Mehrzad bleibt seinem musikalischen Stil treu, hatte zwar bei den höheren Tönen einige Probleme, kann es aber mit seiner Show wieder wett machen. Jedenfalls ist er in der ersten Runde der Beste gewesen von allen vieren.

Runde 2: Eine lustige Choreografie wurde für Manuel's zweiten Song ausgedacht. Bisher hat er tänzerisch ja nicht überzeugt, aber mit seiner Tanzdarbietung sorgt er für den einen oder anderen Lacher. Und dazu eine ganz gute gesangliche Darbietung abzuliefern, ist gar nicht so einfach. Mit ihrem zweiten Song sorgt Kim für Hormonstau bei einigen Männern. Sehr sexy im kleinen Kleidchen sang sie den alten Boogie-Klassiker und konnte so an die Leistung des ersten Songs anschliessen. In der zweiten Runde kommte Menowin schon eher überzeugen, aber auch hier gab es Textpatzer. Hoffen wir schwer, dass sein Alleingang diese Woche nicht der Knick seiner DsdS-Karriere bedeutet. Last but not least singt Mehrzad einen Schmachtfetzen, gefühlvoll wie immer und voller Soul. Ein hammer Abschluss für diese spannende Mottoshow!

10.04.2010 - Halbfinale: "BOYGROUPS, MUSIKHELDEN & NO. 1"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Manuel Human The Killers
23.7 %
Englishman in New York Sting
Reality Richard Sanderson
Mehrzad End of the road

Boyz II men

37.7 %
Runaway Del Shannon
Ich kenne nichts RZA feat. Xavier Naidoo
Menowin No matter what Boyzone
38.6 %
You are the sunshine of my life Stevie Wonder
I swear All-4-one
 
Mein Tipp:
Manuel
 
Jury Tipp:
alle haben rumgedruckst
 
Gehen musste:
Manuel

Abschied von ManuelQuotenMeine Meinung
Zum Auftakt dieser spannenden Sendung kommt eine Playback-Performance der Drei. Playback, weil mans leider bei allen drei gemerkt hat, dass sie den Einsatz verpasst haben. Und Tanzbär Manuel hat tänzerisch natürlich keine Chance gegen Menowin und Mehrzad.

Runde 1: Die Runde mit den Boygroupsongs eröffnet Manuel mit dem Killers-Song. Die Eröffnung ist gelungen, es gab eine ganz passable Leistung auf der Bühne, mal abgesehen von der "Karate-Schlag-Choreografie", die er gezeigt hat. Er hat nichts zu verlieren, so gesehen hat er am wenigsten Druck von allen. Ganz in seinem Element sang Mehrzad, trotz Erkältung, seinen Beitrag. Zwischendurch hat man gemerkt, dass er krank ist, aber er ist ganz Profi und zieht es durch. Die erste Runde beenden wird Menowin mit einem klassischen Boygroupsong. Ich hatte das Gefühl, dass der Song gar nicht zu ihm passt. Gesanglich war es noch keine Höhenleistung, aber besser als letzte Woche. Zudem hat seine Tanzeinlage überhaupt nicht zu dem Song gepasst.

Runde 2: Schick wie ein englischer Mann präsentiert sich Manuel in der 2. Runde mit den Musikhelden. Diesmal gabs auch eine arrangierte Choreografie, das passt viel besser, auch wenns nur was kleines ist. Alles in allem ein smoother Auftritt, aber reichts für den Sieg? Mehrzad hat für seinen Musikheldensong einen Oldie ausgegraben und gezeigt, dass ihm das auch liegt. Nicht nur Soul ist seine Richtung, er kann mehrere Stile präsentieren, das auch einen Superstar ausmacht. Die Runde beendet Menowin mit seinem Musikhelden Stevie Wonder, der stimmlich gut zu ihm passt. Seine Allüren und sein Getue, seine Gestik, seine Ansagen, alles..... Er kann singen, tanzen und performen, alles ja! Aber für mich wirkt er leicht abgehoben.

Runde 3: Mit einem Schmachtfetzen deluxe schliesst Manuel seine heutige Gesangsleistung ab. Umgeben von unzähligen Seifenblasen hat er seinen Charme versprüht und übersteht diese dritte Runde - vermutlich seine letzte bei DsdS. Mit Spannung habe ich den Auftritt von Mehrzad erwartet und ich wurde nicht enttäuscht! Das erste Mal in dieser Staffel hatte ich Gänsehaut bei einem Song. Am heutigen Abend war diese Darbietung das Beste für mich. Der Höhepunkt war natürlich der Heiratsantrag an seine Freundin Denise! Last but not least kommt Menowin mit seiner No. 1 Nummer und schwört sich durch den Song. Sehr gestenreich wie immer bringt er seinen Song durch. Was mir dabei gefehlt hat, war das Gefühl.

Dass die Jury mit der Songauswahl ein Problem hat, kann ich nicht nachzuvollziehen. In dieser Mottoshow hätten die Drei die Chance gehabt, für jeden je einen Song auszuwählen. Aber bei den komischen Motti in dieser Staffel haben sie auch das verpasst.

Ein musikalischer Höhepunkt sollte Mark Medlocks Rückkehr auf die DsdS-Bühne sein mit einem Sommersong "Real love". Was an dem künstlichen Song besonders sein sollte - mal abgesehen vom Playback wie letztes Jahr - weiss ich nicht. Das Lied hat mich nicht grad vom Hocker gehauen. Aber was Bohlen schreibt und anfasst, wird ja meistens Gold oder Platin ;)

17.04.2010 - Finale: "HERZENSSONG, HIGHLIGHT, SIEGERTITEL"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Mehrzad Endless love Lionel Richie
56.4 %
Fresh Kool & the Gang
Don't believe Mehrzad Marashi
Menowin That's what friends are for Dionne Warwick & Friends
43.6 %
Billie Jean Michael Jackson
Don't believe Menowin Fröhlich
 
Mein Sieger-Tipp:
Mehrzad
 
Jury Sieger-Tipp:
alle: Menowin
 
Zweitplatzierter:
Menowin

Zweitzplatzierter MenowinQuotenMeine Meinung
Die Sendung beginnt mit einer Schlagzeile, dass die Jurorin Nina nicht dabei sein kann. Der Vulkanausbruch hat ihr einen Strich durch die Flugrechnung gemacht. Als kompetenter Ersatz wurde Supertalent-Jurorin Sylvie van der Vaart ausgewählt. Zum Auftakt dieses Finales kamen die verbliebenen 7 (Helmut existiert bei DsdS offenbar nicht mehr) und sangen den Auftaktsong "I gotta feeling" und genossen so ihre letzten Sekunden vom Ruhm. Die Playbackshow ging dann auch gleich weiter, als Menowin und Mehrzad einen musikalischen Rivalenkampf auf der Bühne aufgeführt haben. Let the show begin!

Runde 1: Der erste Kampf mit dem Herzenssong fängt ganz romantisch an. Mehrzad singt einen Song - gewidmet seiner Verlobten Denise - und alles schmachtet ordentlich dahin. Sehr gut, das ist schliesslich seine Stärke! Seine Darbietung ist absolut genial, Superstarwürdig! Ganz auf die Tränendrüse drückt die Familie von Menowin. Jeder nutzt seine Möglichkeit jetzt, um in den Vordergrund zu stehen. Durchaus legitim! Ein wunderschöner Herzenssong, perfekt gesungen und süss mit dem Kinderchor. Nach der 1. Runde würde ich sagen: 1:0 für Menowin.

Runde 2: In dieser Runde gibt es das Staffelhighlight. Mein persönliches Highlight von Mehrzad war eigentlich "Ich kenne nicht", aber beim ausgewählten Song kann Mehrzad sein tänzerisches Können zeigen und regt an mitzutanzen, was ich auch gemacht habe. Der Vorteil bei Mehrzad ist, er steht weniger unter Druck wie sein Kontrahent. Dass Menowin als Staffelhighlight einen Song von Michael Jackson auswählt, hat keinen gross überrascht, das ist seine Musikrichtung. Trotzdem hat man auch bei ihm ein paar falsche Töne rausgehört. Er kämpft (zu?) verbissen um den Sieg. Nach der 2. Runde würde ich sagen: 1:1 für Mehrzad.

Runde 3: Die alles entscheidende dritte Runde, die Siegersongs. Die gleichen Songs, geschrieben von Herrn Bohlen persönlich. Mehrzad hat eine soulpopige Version präsentiert, ganz in seinem Stil. Auf jeden Fall ein krönender Abschluss für die Mottoshows von Mehrzad. Mit dem Auftritt von Menowin entscheidet sich alles: wer wird die Fans von sich überzeugen können. Hm... Der Song passt meiner Meinung nach nicht so ganz zu Menowins Stil. Ich hatte den Eindruck, dass er viel lieber viel mehr getanzt hätte, was aber nicht so ganz zum Song passen würde.
Der Song von Mehrzad hat mich einfach mehr überzeugt. Der Stand deshalb: 2:1 für Mehrzad, somit würde ich Mehrzad als Superstar sehen. Trotzdem vermute ich, dass er es nicht schaffen wird. Die Fanbase von Menowin scheint enorm zu sein. Wir sehens!

Vor der Entscheidung: Dass es vor der Entscheidung noch ein Duett gibt, kennen wir ja schon aus früheren Staffeln. Der Wunsch war anscheinend gross, dass Mehrzad und Menowin den Song "Sweat" aus dem "DomRep"-Casting nochmals performen sollen. So richtig Ferienstimmung wie damals will nicht so recht aufkommen, es ist wohl zuviel passiert seit damals.

Der Sieger heisst:

Mehrzad Marashi

Mehrzad