STAFFEL 1
(2003)
STAFFEL 2
(2004)
STAFFEL 3
(2006)
STAFFEL 4
(2007)
STAFFEL 5
(2008)
STAFFEL 6
(2009)
STAFFEL 7
(2010)
STAFFEL 8
(2011)
STAFFEL 9
(2012)
STAFFEL 10
(2013)
STAFFEL 11
(2014)
STAFFEL 12
(2015)
STAFFEL 13
(2016)
STAFFEL 14
(2017)
STAFFEL 15
(2018)
Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten
Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Live-Challenge Eventshows Eventshows Mottoshows  
                             
Moderatoren Jury Webmaster  
Letztes Update: Donnerstag, 12 Oktober, 2017

Liveshows der 11. Staffel

Direkt vom Recall entscheidet die Jury, welche 10 Kandidaten direkt in die Live-Challengeshows kommen. Aus den 5 Wackelkandidaten werden 2 erst zu Beginn der ersten Show erfahren, ob sie mit dabei sind oder nicht.

Zu meinen Kommentaren

DsdS.ch ist eine reine Fanpage, die ich selber und auf meine Kosten unterhalte. Darum darf und werde ich meinen Kommentar zu den Sendungen und den jeweiligen Darbietungen machen. Die Kommentare der Kandidaten schreibe ich während dem Auftritt und noch vor der Jurymeinung. Dass sich diese nicht mit der generellen Meinung der anderen Zuschauer decken kann, versteht sich von selbst. Deshalb werde ich auf keine Kommentare oder E-mails zu diesem Thema eingehen.

29.03.2014 - 1. Live-Challenge: "DANCE"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Alessandro Impossible Daniel Merriweather 8.8 %
Vanessa Next to me Emeli Sandé 19.2 %
Daniel All night long (All night) Lionel Richie 15.8 %
Sophia Jai ho (You are my destiny) Pussycat Dolls feat. A. R. Rahman 8.3 % 
Enrico Beauty and a beat Justin Bieber feat. Nicki Minaj 16.9 %
Elif Happy Pharrell Williams 31.1 %
Aneta I want you back The Jackson 24.2 %
Richard Ich lass für dich das Licht an Revolverheld 12.3 %
Meltem Skyscraper Demi Lovato 16.7 %
Christopher Dear Darlin' Olly Murs 19.6 %
Melody Addicted to you Avicii 10.4 % 
Yasemin Rather be Clean Bandit feat. Jess Glynne 16.8 %
 
Mein Ausscheidungs-Tipp:
Sophia - Christopher (leider)
 
Ausgeschieden sind:
Sophia - Melody

Abschied von SophiaAbschied von MelodyMeine Meinung
Nach der spannenden ersten Entscheidung, welche 2 der 5 Wackelkandidaten weiter kommen, kam es bereits zum ersten Gruppensong "Timber" von Pitbull feat. Kesha. Die 12 Kandidaten werden in 2 Gruppen aufgeteilt und daraus scheiden am Abend dann jeweils die 2 aus mit den wenigsten Anrufen.

Den Auftakt in die erste Live-Challenge macht Alessandro. Die Nervosität war ihm am Anfang anzuhören, aber je länger der Song ging, desto besser kam er rein. Auf jeden Fall ein guter Start. Als nächstes zeigte Jung-Sarah-Connor Vanessa, dass sie eine gute Stimme hat, aber im Tanzen nicht so fit ist. Aber das macht nichts, die Stimme war da, der Song hatte seine Höhen und Tiefen, aber schon nicht schlecht für den Anfang. Deutlich erschlankt zeigte Daniel seine Präsenz. Auch wenn ich kein Fan von ihm als Person bin, hat er doch gezeigt, dass er sich am Riemen reissen kann und der Song passte gut zu ihm. Die erste Enttäuschung war die Darbietung von Sophia. Die Stimme war zwischendurch sehr verschwunden. Schade, denn optisch wäre sie echt der Knaller und die Songwahl war äusserst gut. Was war es? Die Aufregung oder der Wind, der ihr entgegen bläst? Bei Enrico war für mich die Stimme auch das Problem. Ich vermute mal, der künstliche Wind schlägt allen zu stark entgegen. Und dann wohl auch irritierend, dass das In-Ear rausgefallen ist - und das, obwohl einer gleich vor dem Auftritt noch den Sitz "gecheckt" hat - ziemlich pseudomässig offensichtlich. Der Interpret Justin Bieber war gut gewählt, der Song aber eher weniger. Wackelkandidatin Elif hat eine spezielle Stimme. Die hat mich aber mehrheitlich irritiert, genau wie der Dancepart fast jeden der bisherigen Kandidaten irgendwie "verwirrt" hatte. Da mir der Song "Happy" eh nicht gefällt, hat mich die Darbietung auch nicht wirklich überzeugt. Es hat jedenfalls noch viel Luft nach oben. Mit Aneta kommt eine stimmlich und optisch ganz gute Sängerin auf die Bühne. Ich fand sie für die erste Live-Challenge ordentlich gut, aber meistens fliegen gute Sängerinnen früh raus. Deshalb hoffe ich, dass sie so weit wie möglich kommen wird - Daumen drücken! Mit dem ersten deutschen Song in der Show präsentiert sich Richard mit einem positiven Auftritt, gesanglich sehr gut, hat mich gepackt. Ob es nach zweimal Schweiz ein österreichischer Sieger geben wird? Mit einer ganz tollen Performance überzeugte mich Meltem mit dem Song von Demi Levato. Die Tanzperformance war kräftig für die Tänzer. Stimmlich war das eine grosse Leistung, das gefällt mir. Als einer der Favoriten geht Christopher ins Rennen. Es gab ein paar Patzer und leere Luft zu hören, aber alles in allem eine gute Leistung. Etwas speziell war die Betonung im Song, die hat mich irritiert. Hoffentlich wird der Druck nicht ganz zu gross für ihn. Die Songauswahl von Melody war gut gewählt, der Auftritt war ganz gut. Sie wird definitiv die Nation spalten. Mit den richtigen Songs könnte sie noch weit kommen, wenn man sie denn mag. Last but not least Yasemin. Als Letzte in die Challenge-Show gewählt und auch die Letzte, die heute gesungen hat. Ein gelungener Auftritt mit guten Leistung, die zweite Gruppe war deutlich stärker, da wird es schwer, sich zu entscheiden, wer weiter kommen soll.

Als Gast diese Woche: der Zweitplatzierte der 7. Staffel: Menowin mit einem Medley aus seiner DsdS-Zeit.
Challenge-Gewinnerin: Sophia gewinnt ein Auto. Es lohnt sich anscheinend für die Kandidaten, sich Mühe zu geben.

Fazit der Änderungen: "Pseudo-Leute" schwirren um die Kandidaten herum, damit man den Eindruck bekommt, dass die etwas von ihrem Fach verstehen (Hat man ja bei Enrico gut gesehen, dass dem nicht der Fall ist) und die Kandidaten völlig unterstützen. Das Motto ist ja auch "Kandidaten an die Macht". Nur blöd, dass ich das nicht abkaufe. Die Battles - Dance - finde ich überflüssig, genauso wie die kleinen Interviews vor und nach dem Auftritt der Kandidaten. Die Gruppenaufteilung finde ich unfair. Die Frage nach dem 'wie wird aufgeteilt', stellt sich mir und RTL kann sehr gut steuern, dass gute Kandidaten rausfliegen könnten. Besser und einfacher wärs, einfach die Beiden mit den wenigsten Anrufen abzuwählen und fertig.

05.04.2014 - 2. Live-Challenge "BAND NIGHT"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Aneta Ain't no other man Christina Aguilera 14.9 %
Daniel End of the road Boyz II Men 8.2 %
Yasemin Free Rudimental feat. Emeli Sandé 8.2 %
Enrico Story of my life One Direction 8.4 %
Meltem Your song Ellie Goulding 10.6 %
Alessandro If I could turn back the hands of time R. Kelly 6.9 % 
Vanessa There you'll be Faith Hill 7.1 % 
Richard Demons Imagine Dragons 9.2 %
Elif Simarik Tarkan 12.1 %
Christopher Right here waiting Richard Marx 14.4 %
 
Mein Ausscheidungs-Tipp:
Enrico - Daniel
 
Ausgeschieden sind:
Alessandro - Vanessa

Abschied von AlessandroAbschied von VanessaMeine Meinung
Nach der ersten eher mässigen Live-Challenge mit ein paar fragwürdigen Neuerungen sind die Erwartungen an die zweite Ausgabe natürlich sehr hoch. Es gab keinen Gruppensong, dafür eine Einweisung in die Hausreinigung, die ja dem Video nach ordentlich vernachlässigt wurde. Den Auftakt zur 2. Live-Challenge macht Antea mit powervollen Performance eines Aguilera-Songs. Mit dem kraftvollen Auftritt legt sie die Messlatte ziemlich hoch. Störend finde ich die "Dauerperformance" der Windmaschine, die ist einfach zu stark eingestellt. Als nächstes versucht sich Daniel an einem Klassiker der DsdS-Geschichte. Sonst hat er immer Soul in der Stimme, heute fühlte es sich gar nicht so danach an, eine Mischung zwischen schreien und zuwenig Luft. Schlecht war es nicht, aber ausbaufähig. Mit einem eher unbekannteren Song präsentiert sich Yasemin. Ihre Stimmfarbe hat etwas und mit gutem Coaching kann sie ihre Stimme gut ausbauen. Der Auftritt war ok, sie konnte damit aber nicht all ihr Können zeigen. Enrico's Song ist einer meiner momentaner Lieblingssongs, aber stimmlich konnte er gar nicht überzeugen. Es gab sehr viele falsche und schräge Töne und es fehlte ihm da und dort an der nötigen Luft, um den Song durch zu stehen. Da nützt der flapsige Charme auch nicht gross weiter. Der Auftritt von Meltem hat mir gut gefallen, es war schön gesungen, aufs Wesentliche - die Stimme - reduziert und brachte ihren Stimmklang zur Geltung. Der Beginn des Auftritts von Alessandro hat mir gut gefallen, aber in der Mitte kam es zu einigen Patzern, seit den hohen Tönen klang es etwas arg schief. Stimmlich sonst war es gar nicht so schlecht, das Risiko war auf jeden Fall sehr gross. Ich muss es nochmals erwähnen. Meine Kommentare schreibe ich vor der Jury-Meinung. Zur Jury ist mir aufgefallen, dass sich die anderen bei ihrer Kritik offen zuhören und dabei auch anschauen, ausser Dieter Bohlen, der demonstrativ geradeaus schaut. Vanessa hat sich einen der am meisten gesungenen Lieder von DsdS ausgesucht. Optisch fand ich das sehr gut, stimmlich war es auch nicht schlecht. Ich vermisste die Mütze auf dem Kopf. Dafür dass sich Richard mit dem Song nicht so wohl gefühlt hat, hat er es aber gut durchgezogen. Der Song hat gepasst, es war dem Titel "Demons" entsprechend. Sprachliche Premiere bei DsdS mit türkischem Gesang. Der Song war ja ein grosser Hit früher und mir auch bestens bekannt. Hat mir sehr gut gefallen und Elif hat den auch sehr symphatisch präsentiert. Last but not least Christopher mit einem Song, der auch schon oft gesungen wurde in den bisherigen Staffeln. Gesanglich doch um einiges besser als in der letzten Woche. Als Favorit in die Shows zu gehen, kann eine Bürde sein, wie man schon ein paar Mal gemerkt hat. Er dürfte sogar fast noch ein bisschen mehr schmachten, das passt irgendwie zu ihm.

Als Gast diese Woche: Vorjahressiegerin Beatrice Egli mit einem Medley aus ihrem Siegertitel und dem aktuellen Song.
Challenge-Gewinnerin: Meltem gewinnt ein Auto.

12.04.2014 - 3. Live-Challenge: "DUETT"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Meltem & Enrico Higher Taio Cruz feat. Kylie Minogue  
Elif & Christopher Say something A great big world feat. Christina Aguilera  
Yasemin & Daniel I'm your angel Celine Dion feat. R. Kelly  
Aneta & Richard California king bed Rihanna  
Enrico Boyfriend Justin Bieber 8.2 % 
Meltem Footprints in the sand Leona Lewis 13.8 %
Christopher Hero Family of the year 14.5 %
Elif Son of a preacher man Dusty Springfield 10.4 % 
Daniel Be alright Justin Bieber 11.1 %
Yasemin When love takes over David Guetta feat. Kelly Rowland 11.3 %
Richard Eisberg Andreas Bourani 13.4 %
Aneta Dirty Diana Michael Jackson 17.2 %
 
Mein Ausscheidungs-Tipp:
Christopher - Enrico - Kay One - Dieter Bohlen
 
Ausgeschieden sind:
Elif - Enrico

Abschied von ElifAbschied von EnricoMeine Meinung
Duette: Seit der letzten Challenge-Show gibt es keine Gruppensongs mehr. Gut, auch nicht so schlimm, die Playback-Shows sind ja nicht so prickelnd gewesen. Dafür gibt es diese Woche die Duette. Das gibt spannende Auftritte, interessante Songs und hoffentlich auch einen fairen Sieg für einen der Gewinnergruppe. Den Auftakt in die Duette machen Melten um Enrico. Tonal oftmals leider ziemlich daneben und auch nicht der passende Song für beide Stimmen. Meltem war oftmals viel zu high und Enrico kann sich nicht mehr so auf seinen Boy-Bonus verlassen, stimmlich ist er ziemlich am Schluss, leider. Die Erklärung, dass sie keinen Ton gehört hat, fand ich verständlich, aber angesichts der ach so wichtigen Leute, die um die Kandidaten rumstehen und dafür sorgen sollten, schon merkwürdig. Nervosität macht sich breit bei Elif und Christopher. Elif hat ihren Duettpartner an die Wand gesungen, trotz eines gröberen Patzers. Bei Christopher vermisse ich Power in der Stimme, er haucht die Songs, damit gewinnt man keinen Titel (oder ein Auto). Ich finde es erschreckend, wie schlecht die Kandidaten tönen - und wir sind bei der Hälfte der Shows angelangt. Da dürfen keine Patzer und schiefe Töne kommen. Auch bei Daniel und Yasemin wimmelte es nur von falschen Tönen und Disharmonie - wie in der Jury offensichtlich. Last but not least das Duett von Aneta und Richard. Das hat mich von allen am Meisten überzeugt, auch wenn es den einen oder anderen Patzer gab. Aber stimmlich und gesanglich die beste Performance. Schade, dass sich Kay One respektlos verhält, aber den Kandidaten Respektlosigkeit vorwirft.

Solo: Den Auftakt macht Enrico mit Justin Bieber. Damit hat er sich diesmal einen Gefallen gemacht. Stimmlich auf eher geringem Niveau konnte er keine grossen Fehler machen, auch wenn der Song eher ein wenig langweilig ist. Aber so umschifft er falsche Töne. Mit der Ballade konnte mich Meltem sehr überzeugen. Der Song passte zu ihr. Nur: die Suche nach einem guten schnellen Song für sie wird eher schwer, aber ich hoffe, sie wird auch das singen können. Die Songwahl bei Christopher ist eigentlich gut gewählt gewesen, am Anfang zitterte er sich durch, aber gegen Schluss fand er seinen Tritt wieder. Dennoch ist er allmählich einer der Schwächeren geworden. Ärgerlich, dass die Jury nicht viel von Respekt hält, wie die Verhaltensweisen von Kay One und Dieter Bohlen gezeigt hatten, als Mieze ihre Bewertung gegeben hat. Diese Staffel ist für mich die Übelste, die es bisher gab von den Kandidaten und auch von Grossteilen der Jury. Einen absoluten Treffer hat sich Elif geleistet mit ihrem Song. Der hat absolut gepasst und ist für mich das erste Highlight der heutigen Show nach all den Tiefpunkten. Ziemlich akustisch kam Daniel daher mit einer sehr schönen Darbietung. Das war ein sehr positiver Auftritt, auch wenn ich zuerst Justin Bieber und Daniel nicht verbinden konnte. Aber damit hat er mich gekriegt. Die Songwahl von Yasemin mit einem schnellen Song war gut, aber der Song passte stimmlich absolut nicht zu ihr. Sie hat sich da arg durch kämpfen müssen. Hoffen wir, dass sie da auch nicht derart schlecht beraten wurde wie beim Vorsänger. Das nächste Highlight ist heute für mich Richard mit seinem Song. Passt total zu ihm und wurde auch fehlerfrei gesungen. Damit hat er für mich das Ziel der heutigen Show erreicht. Last but not least die grosse Überraschung von Aneta. Mit der aussergewöhnlichen Songwahl zeigte sie sich rockig und gewagt und ist mit dem Song einiges an Risiko eingegangen und für mich ist es auch aufgegangen. Hammer Auftritt und krönender Abschluss für diese sehr miserable Show von Seiten der halben Jury.

Challenge-Gewinnerin: Aneta gewinnt das Auto - zu Recht!

19.04.2014 - 4. Live-Challenge: "MACH DEIN DING"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Christopher When I was your man
Bruno Mars
14.5 % 
She's like the wind Patrick Swayze
Meltem Burn
Ellie Goulding
15.3 %
Gangnam style Psy
Richard Stark
Ich & Ich
17.8 %
Use somebody Kings of Leon
Yasemin I turn to you
Christina Aguilera
14.0 % 
Ain't nobody Chaka Khan
Daniel Bitte hör' nicht auf zu träumen
Xavier Naidoo
16.7 %
The best Tina Turner
Aneta I'm outta love
Anastacia
21.7 %
I need your love Calvin Harris feat. Ellie Goulding
 
Mein Ausscheidungs-Tipp:
Christopher - Daniel
 
Ausgeschieden sind:
Yasemin - Christopher

Abschied von YaseminMeine Meinung
Runde 1: Im ersten Durchgang kommen die Songs in gewohnter Art daher. Den Auftakt in diese Runde macht Christopher mit einer Ballade von Bruno Mars. Dieses Mal wirkte er tonal einiges sicherer als in den bisherigen Shows, optisch sah man ihm eine gewisse Angst sehr deutlich an. Endlich mal was schnelles bei Meltem. Hat meiner Meinung nach nicht so zu ihr gepasst, die hohen Töne waren eher wacklig. Ich könnte sie mir auch mit einem Song in Richtung Opera vorstellen, die Stimme würde passen. Aber phasenweise fand ich sie sehr gut. Bei Richard merkt man, dass er selber schon Songs geschrieben hat. Seine Version hatte ein paar Änderungen in Melodie und Text, aber das war sehr gut. Rein optisch gleicht Yasemin Sarah Lombardi. Fürs Auge war es sehr schön mit dem Auftritt, gesanglich waren einige Patzer drin, was die ganze Performance gestört hatte. Auf deutsch klingt Daniel ganz anders, irgendwie gewöhnungsbedürftig, mir gefällt er besser auf englisch mit einem passenden Song. Schade, hatte er einen Texthänger und schade, hat man ihm diesen angemerkt. Aber das Publikum steht trotzdem hinter ihm. Last but not least Aneta mit Anastacia, die auch am Fernseher zuschauen wird. Den Auftritt der letzten Woche konnte sie nicht mehr toppen, es war ok, aber ich vermisste die Power. Aber professionell wie immer.

Runde 2: Die Challenge war "Mach dein Ding". Bekannte Songs in einer eigenen Version performen. Den Auftakt dazu macht wieder Christopher mit einem sehr bekannten Song aus Dirty Dancing. Der Beginn war gewohnt in seiner Art, aber Christopher hat daraus einen flotten Dancesong gemacht, in dem er mal eine "Schnell-ere" Version zeigen konnte. Ein grosses Risiko ging Meltem ein mit ihrer Version. Mir gefällt der Song schon generell nicht, aber diese Version war erträglich gemacht, passte gut zu ihr. Auch ihre Stimme gefällt mir sehr gut so. Ganz auf seine Stimme und Gitarre reduziert präsentierte sich Richard ganz intim und vor allem mit dem bisher besten Auftritt des Abends. Das war ein grandioser Auftritt. Schade, dass er ihn nicht auf deutsch singen durfte, es wäre sicher ebenso gut gewesen. Ganz auf Disco ging Yasemin und hat einen Hammer-Auftritt abgeliefert. Die Version war sehr speziell und sorgte für ordentlich Stimmung. Das Risiko hat sich definitiv gelohnt. Sich mit Dieter Bohlen anlegen, hat noch keinem Glück gebracht. Die Zuschauer lassen sich halt immer noch gerne von ihm beeinflussen. Das, befürchte ich, wird auch für Daniel ein Punkt zu werden. Er hat sich schon fast aufgegeben und die Erlösung könnte bald kommen. Zumal der Auftritt auch nicht so wahnsinnig der Burner war. Last but not least ganz akustisch Aneta mit einem Hammer-Auftritt, der einmal die Stimme sehr gut präsentiert hatte. Auch optisch sieht sie ganz anders, so ladylike aus.

Challenge-Gewinner: Daniel gewinnt das Auto.

26.04.2014 - 5. Live-Challenge: "INSZENIERE DEINEN SONG"

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Meltem Just give me a reason Pink feat. Nate Ruess 25.4 %
My immortal Evanescence
Daniel How am I supposed to live without you Michael Bolton 23.2 %
For you Disco Boys
Aneta Wake me up Avicii 30.8 %
Survivor Destiny's Child
Richard Halt dich an mir fest Revolverheld 20.7 % 
Lila Wolken Marteria feat. Miss Platnum & Yasha
 
Mein Ausscheidungs-Tipp:
Richard
 
Drittplatzierte:
Richard

Abschied von RichardMeine Meinung
Mit grossen Schritten gehts in Richtung Finale und die Halbfinalsendung beginnt mit einer angekündigten Überraschung: statt Nazan Eckes präsentiert Daniel Hartwich die Sendung. Die nächste Änderung wurde vom Chef-Juroren verkündet, dass in der heutigen Sendung nur ein Kandidat rausfliegen wird und in der Finalsendung werden drei Kandidaten sein.

Runde 1: Den Auftakt in die vorletzte Live-Challenge macht Meltem. Sie hat sich einen absolut passenden Song ausgewählt, der leicht und flockig über die Bühne ging. Nach dem Texthänger der letzten Woche war ich gespannt auf Daniel's Auftritt. Und ich wurde absolut positiv überrascht! Wenn er dieses Niveau weiter halten kann, kann er auch in den Finale kommen. Der Auftritt war super, gesanglich und stimmlich war es seine beste Performance. Ganz akustisch wie letzte Woche sang sich Aneta in die Herzen der Zuschauer. Es war ein Top Auftritt, aber mir gefällt sie mit mehr Action einfach besser. Last but not least wurde es in der ersten Runde ziemlich emotional bei Richard. Beim Einspieler flossen die Tränen und auch direkt vor dem Auftritt merkte man die Emotionen an. Das hat ihn zwar ein bisschen Sicherheit gekostet, aber die Performance war gut. Er hat sich die Jury-Kommentare zu Herzen genommen. Die Runde war zwar ein wenig durchwachsen, hoffen wir, dass die zweite Runde etwas mehr Richtung Finale gehen wird.

Runde 2: Die zweite Runde steht unter dem Motto "Inszeniere deinen Song", in dem es darum geht, den Auftritt vor dem Song speziell zu präsentieren. Meltem nahm sich einen mysteriösen Auftritt und hatte sich einen Song ausgewählt, der ideal zu ihrer Stimme passte - was ich mir auch letzte Woche gewünscht hatte. Das war klasse! Etwas gar verrückt und abgedreht war der Auftritt von Daniel. Diese Heilerin, die ihn ausgepeitscht und angeblasen hatte, scheint ihm wirklich geholfen zu haben. Gesanglich eher naja - der erste Auftritt gefiel mir besser, aber es war trotz allem ein lustiger Auftritt. Die Ankündigung von Aneta fand ich zuerst ein wenig schwach. Es hätte etwas härter sein dürfen. Optisch hatte sie wirklich Ähnlichkeit mit Beyonce und die Performance war der Knaller. Das war für mich einer der besten Auftritte insgesamt. Das war auf jeden Fall finalwürdig. Last but not least kommt die Ösi-Power in Form von Richard. Er hat sich für seinen Opener einen heissen, nackten und feuchten Auftritt verpasst, in dem er draussen unter die Dusche stand. Sex sells! Vom Auftritt generell her war es heute nicht so der Burner. Hoffen wir, dass seine Fans ihn gross unterstützen werden.

Challenge-Gewinnerin: Meltem gewinnt das zweite Auto.

03.05.2014 - Finale

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Meltem

Dark horse

Katy Perry feat. Juicy J Runde 1: 29.3 %
Finale: 42.2 %
 
Skyscraper Demi Lovato
Explosion in my heart Meltem Acikgöz
Daniel I won't let you go
James Morrison Runde 1: 27.1 % 
   
   
Aneta If I were a boy
Beyoncé Knowles Runde 1: 43.6 %
Finale: 57.9 %
Dirty Diana Michael Jackson
The one Aneta Sablik
 
Mein Sieger-Tipp:
Aneta
 
Drittplatzierter:
Daniel
 
Zweitplatzierte:
Meltem

Abschied von MeltemMeine Meinung
Zum Auftakt der Finalsendung gab es ein Wiedersehen mit allen Kuba-Teilnehmern und somit auch den bisher ausgeschiedenen Kandidaten. Hoffen wir, dass diese 11. Staffel, die ich persönlich als die schlimmste bisher empfunden habe, doch noch irgendwie zu einem guten Ende kommen wird und es ein versöhnliches Aufwiedersehen geben wird mit der Staffel 12 und einer neuen Jury, so hoffe ich zumindest.

Runde 1: Den Auftakt in die 1. Runde mit dem Herzenssong macht Meltem. Die Songwahl hat irgendwie gepasst und doch nicht. In den Refrains fand ich sie ganz gut, aber in den Strophen dazwischen hat sie mich wirklich gepackt. Heute geht es um alles, da muss alles stimmen und es darf nichts daneben gehen. Eine sehr grosse Veränderung hat Daniel durchgemacht bis zur heutigen Finalsendung. Optisch wie auch psychisch ist er ein anderer Mensch. Seit er "ausgepeitscht" wurde, hat er sich stark geöffnet. Gesanglich hat er einen passenden Song gewählt und sogar seine Vor-Sängerin übertroffen. Last but not least die Diva Aneta. Bei ihr erwartet man bereits Höchstleistungen und man wird fast nicht enttäuscht. Heute war die Nervosität sehr gut zu hören, das Zittern in den Händen ging ab und zu auch in die Stimme, aber sie hat die beste Leistung in der ersten Runde geliefert. Nach dieser Runde sehe ich als Siegerin Aneta - eindeutig.

Den dritten Platz sichert sich: Daniel, trotz einer guten Leistung.

Runde 2: Den Auftakt in die zweite Runde, nach der ersten Entscheidung und einem Gruppensong der Kuba-Connection mit "We are one" von Pitbull feat. Jennifer Lopez beginnt Meltem mit dem eigenen Staffelhighlight. Mit diesem Song hat sie sich eine ganz gute Performance gezeigt und ich fand den Song immer noch sehr passend. Es macht die Entscheidung nicht einfach, wer nach der zweiten Runde gewinnen wird. Die zweite Finalistin holte sich ihren Hammer-Auftritt hervor und toppte diesen nochmals. Das war von Aneta die absolut beste Performance, das ist grandios gewesen, der Sieg rückt immer näher: Nach dieser Runde sehe ich als Siegerin Aneta - immer noch.

Runde 3: Den Auftakt in die finale Runde und das definitive Finale beginnt mit Meltem und ihrer Powerballade "Explosion in my heart". Um ehrlich zu sein, hat es keine Explosion ausgelöst, der Song erinnert an die Bohlensche Werkstatt und ich trotz allem sehr gut gemacht. Trotzdem kann ich mir gut vorstellen, dass sich der Song gut verkaufen lässt, weil es ja gut zu ihr passt. Nicht ganz balladesk ist der Finalsong von Aneta. Poppig und ziemlich aktuell im Sound wirbelte sie ihre Haare und sich selber über die Bühne. Beide Songs sind nicht gerade Welthits, aber ich denke, dass für mich die Siegerin mit Aneta feststeht. In allen drei Runden hat sie für mich die beste Leistung gebracht. Jetzt müssen die Zuschauer nur noch richtig anrufen.

Und die Siegerin steht fest: Es ist Aneta und ich finde, sie hat zu Recht gewonnen. Damit gibt es für mich persönlich einen sehr versöhnlichen Abschluss dieser doch sehr umstrittenen 11. Staffel, in welcher die Jury zeitweilen für sehr viel Missstimmung gesorgt hat und einiges an Sympathien verloren hat. Hoffen wir, dass es in der 12. Staffel, die kommen wird, wieder zurück geht zu Ordnung und keinen merkwürdigen Änderungen mehr, wie es zu Beginn dieser Staffel gab. Bis nächstes Jahr dann.

Siegerin: Aneta Sablik

Siegerin Aneta Sablik