STAFFEL 1
(2003)
STAFFEL 2
(2004)
STAFFEL 3
(2006)
STAFFEL 4
(2007)
STAFFEL 5
(2008)
STAFFEL 6
(2009)
STAFFEL 7
(2010)
STAFFEL 8
(2011)
STAFFEL 9
(2012)
STAFFEL 10
(2013)
STAFFEL 11
(2014)
STAFFEL 12
(2015)
STAFFEL 13
(2016)
STAFFEL 14
(2017)
Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten Kandidaten
Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Mottoshows Live-Challenge Eventshows Eventshows Liveshows
                           
Moderatoren Jury Gästebuch Webmaster
Letztes Update: Samstag, 25 Februar, 2017

Eventshows der 13. Staffel

Im Recall entscheidet sich wie immer, welche 10 Kandidaten in die Eventshows kommen. Da diese aber schon früher aufgezeichnet wurden, sind die Top 10 wieder vorab bekannt gewesen. Ich werde meine Kommentare während der jeweiligen Auftritte im TV schreiben.

Zu meinen Kommentaren

DsdS.ch ist eine reine Fanpage, die ich selber und auf meine Kosten unterhalte. Darum darf und werde ich meinen Kommentar zu den Sendungen und den jeweiligen Darbietungen machen. Die Kommentare der Kandidaten schreibe ich während dem Auftritt und noch vor der Jurymeinung. Dass sich diese nicht mit der generellen Meinung der anderen Zuschauer decken kann, versteht sich von selbst. Deshalb werde ich auf keine Kommentare oder E-mails zu diesem Thema eingehen.

16.04.2016 - 1. Eventshow

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Laura I love rock'n'roll Britney Spears 10.61 %
Tobias Herz über Kopf Joris 4.37 %
Mark Unter die Haut Tim Bendzko 8.33 %
Aytug Sugar Robin Schulz feat. Francesco Yates 3.97 % 
Sandra Diese Nacht ist jede Sünde wert Andrea Berg 5.51 %
Thomas Sexy Marius Müller-Westernhagen 9.41 %
Anita Addicted to you Avicii 24.88 %
Igor Pillowtalk Zayn 6.78 %
Prince Ich will nur dass du weisst SDP feat. Adel Tawil 17.09 %
Ramona Ex's & Oh's Elle King 9.05 %
 
Mein Ausscheidungs-Tipp:
Aytug
 
Ausgeschieden ist:
Aytug

Meine Meinung
Gewohnt mit riesen Show geht die 1. Eventshow schon los. Schade, dass man am letztjährigen Schema treu geblieben ist und nur noch diese aufgezeichneten Eventshows stattfinden. So kommt bei mir keine grosse Showstimmung auf. Aber das ist ja die Entscheidung von RTL, mit der müssen wir nun leben. Die erste Änderung überhaupt vor der Show war, dass es einen personellen Wechsel gegeben hat. Angelika hat sich aus dem Wettbewerb gezogen, weil sie hochschwanger ist. Den Platz eingenommen hat dafür Ramona, da sie als letzte ausgeschieden war. Aber jetzt lassen wir die Show beginnen.

Obligatorisch geht es los mit dem Gruppensong, "Dieter, leave us kids alone" - ein etwas abgewandelte Version von "Another brick in the wall" von den Pink Floyds. Den Auftakt in die Show macht Laura. Sie hat als Letzte die Top 10 erreicht und präsentiert ihren rockigen Song. Passend zu ihrer Stimme war er, die Nervosität war ihr aber anzumerken. Aber der Beginn hat gerockt. Der Zwergenhaus-Besucher Tobias brachte seinen Song zwar gut gesungen, aber ihm fehlt noch das letzte "Rampensau-Gen". Ein wenig unscheinbar wirkte er, aber war das bei Alexander nicht auch so? Grubenjäger Mark wählte für seinen Auftritt den Song, der ihn in die Top 10 gebracht hatte. Eine gute Wahl, der Song passt gut zu ihm. Der "Holz*****-Hersteller" Aytug war als Nächstes dran. Der Song hätte gut zu ihm gepasst, aber er war öfters am Ton vorbei, leider. Jetzt wirds Schlager! Sandra hat eine ganz seriöse und professionelle Leistung dargeboten. Es klang auf jeden Fall so, als wäre sie nicht erst in den Top 10, sondern als wäre sie schon eine Siegerin. Der Rastaman Thomas überzeugte mehr mit dem Gesang als mit der rhytmischen Gymnastik, die er phasenweise ausgeübt hatte. Stimmlich wars geil, der Song passte gut zu ihm und er zeigte eine neue Facette. Das Gruppen-Kücken Anita präsentierte eine gute, professionelle Leistung. Die Stimme ist wirklich der Hammer! Igor ist zugegeben mein Favorit dieser Staffel! Gesanglich ist er absolut geil. Abseits der Bühne würde ich mir etwas mehr Zurückhaltung wünschen. Im Einspieler wirkte er sicher selbstbewusst, aber nahe an der Grenze zur Arroganz. Einfach auf dem Boden bleiben. Aber sonst: weiter so! Crazy Prince zeigt seine gefühlvolle Seite mit dem deutschen Song. Klingt auch gut. Er gehört für mich schon unter die Top 3. Die Leistung ist top, er ist zwar ein kleines bisschen crazy, aber positiv. Last but not least Ramona. Sie hat als Nachrückerin bewiesen, dass sie unter dem Druck Leistung abliefern kann. Ihre Stimme ist aussergewöhnlich, aber sie hat echt was. Ich bin gespannt auf die weiteren Folgen.

Angelika, die ausgeschiedene Kandidatin, bekam die Chance, sich bei dem Publikum zu verabschieden und sich auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten. Viel Glück!

23.04.2016 - 2. Eventshow

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Ramona Lieblingsmensch Namika 4.91 % 
Thomas Aufstehn Seeed 8.46 %
Igor Keine Rosen Teesy 8.05 %
Anita Wenn es Liebe ist Glashaus 17.81 %
Laura Ich sterb für dich Vanessa Mai 17.24 %
Tobias Ich lass für dich das Licht an Revolverheld 5.92 % 
Prince Stimme EFF 21.89 %
Mark Ich will nur Philipp Poisel 9.54 %
Sandra Unser Tag Helene Fischer 6.18 % 
 
Mein Ausscheidungs-Tipp:

Thomas - Laura - Tobias

 
Ausgeschieden sind:
Ramona - Sandra - Tobias

Meine Meinung
Die 2. Eventshow steht ganz unter dem Zeichen "deutsch". Alle Kandidaten singen einen Song auf Deutsch. Gerade für die Niederländerin Laura wird es wahrscheinlich die doppelte Herausforderung. Aber sind wir doch zuversichtlich, dass sie dies perfekt lösen wird. Neben den deutschen Songs gibt es sogar eine DsdS Premiere: eine Live-Hochzeit! Sandra wird während der Sendung ihren Verlobten heiraten und anschliessend ihren Song performen. Wirklich stark vermissen tue ich die Mottoshows. Es war Woche für Woche extrem spannend, wenn die Kandidaten sich Songs zu einem Motto aussuchen durften und diese performten. Dazu gehörte einfach die Moderation von Marco Schreyl, den ich schwer vermisse. Er war mit Feuer und Flamme dabei und nicht so abwesend wie Oliver Geissen. Wenn es eine Zukunft geben sollte für DsdS, dann braucht es wieder die einzig echte Unterhaltung jeden Samstag mit den Mottoshows und nicht so eine eher lieblos abgespielte Aufzeichnung, die uns - nicht ganz so dummen - Zuschauern als live verkauft wird.

Zu Beginn der Sendung gibt es wie gewohnt den Gruppensong. Dieser ist mit "Geiles Leben" von Glasperlenspiel ebenfalls deutsch. Den Auftakt zur 2. Eventshow macht dieses Mal Ramona. Was auffällt, ist jedenfalls die Stimme. Sie ist aussergewöhnlich und hat Wiedererkennungswert. Der Song war für mich jetzt soso lala, gut wars, so ein easy-going-Song halt. Es ist schon lustig, in einem Kloster Reggae Musik zu hören. Aber bei Thomas muss das sein. Der Song hat gut zu ihm gepasst, war seine Welle (oder Wolke?). Nach der letzten Woche überzeugte mich Igor mit seiner Darbietung erneut von seinem Talent. Mir gefällt er auf deutsch nicht so, er braucht die modernen und aktuellen Songs, wo er zeigen kann, was in ihm steckt. Als ich die Songauswahl von Anita gesehen habe, dachte ich "Ja, sehr gut". Der Song passt sehr gut auf ihre Stimme. Das war ein super Auftritt, so gefühlvoll. Bei Laura fand ich es schade, dass man sie zu einem deutschen Song gezwungen hat. Es lässt wohl durchblicken, dass der spätere Sieger in deutsch singen "muss". Ich finde, sie hat sich grosse Mühe gegeben, es klang schon symphatisch mit dem Akzent, aber ob sie damit erfolgreich sein wird, sei dahin gestellt. Schon in der letzten Woche hatte Tobias mich nicht restlos überzeugt. Diese Woche.... Gesang war gut, aber sonst bleibt nicht wirklich viel hängen, was einen am nächsten Tag sagen lässt "das war Tobias". Da haben die anderen mehr Lust auf das Rampenlicht. Aber er kann mit erhobenem Kopf die Bühne verlassen! Erneut in Deutsch überrascht mich Prince. Der Song war mir unbekannt, aber das war vielleicht gar nicht so schlecht. Gesanglich war er wirklich gut, das Outfit war ... nun ja, es lenkte ein wenig ab. Im Grossen und Ganzen wars ein geiler Auftritt, er entertaint auf jeden Fall. Äusserst gefühlvoll war der Auftritt von Mark. Mit Poisel muss man unbedingt Gefühle transportieren können. Optisch - bis auf Hochwasserhosen ohne Socken - sehr schön anzuschauen, der Einspieler war ein wenig gar klischeehaft, aber man will ja die Teenies erreichen. Der Höhepunkt des Abends sollte die kitschige Hochzeit von Sandra und Victor sein. Man muss es ausschlachten, in einer Unterhaltungsshow zu sein. Es war zwar schön und modern, aber für mich passte das nicht so ganz rein. Somit: last but not least kommt Sandra mit ihrem Hochzeitssong "Unser Tag". Die Emotionalität war ihr anzuhören, aber wir dürfen die Schlager-Prinzessin nicht verlieren.

30.04.2016 - 3. Eventshow

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Anita & Laura One day in your life Anastacia  
Mark & Thomas Auf uns Andreas Bourani  
Igor & Prince Alles brennt Johannes Oerding  
Laura Proud Mary Tina Turner 23.09 %
Anita Keiner ist wie du Sarah Connor 12.17 % 
Thomas König von Deutschland Rio Reiser 13.94 %
Mark Auf anderen Wegen Andreas Bourani 7.18 % 
Igor Was immer du willst Marlon 10.48 % 
Prince Unter meiner Haut Gestört aber geil & Koby Funk feat. Wincent Weiss 33.14 %
 
Mein Ausscheidungs-Tipp:

Laura - Anita - Thomas

 
Ausgeschieden sind:
Mark - Anita - Igor

Meine Meinung
Das ist es schon, das Halbfinale. Heute entscheidet sich, wer dann das grosse Finale nächste Woche erreichen wird. Lasst die Gesangsspiele beginnen. Der etwas lahme Gruppensong war "Get down sturday night" von Oliver Cheatham. Zuerst kommen die Duette, bevor es zu den Einzelauftritten geht, die dann über alles entscheiden. Den Auftakt in das Duett-Halbfinale machen die Mädels Anita & Laura. Der Song hat für beide nicht wirklich gepasst. Anita quackte sich durch, heute hat mich die Stimme mehr genervt. Bei Laura hätte ich gedacht, dass der Song besser ankommt. Aber irgendwas hat mich gestört am Ganzen - neben den "Verrenkungen" der anderen Mädels auf der Bühne. Überzeugt haben mich beide nicht wirklich. Als nächstes kommt das Duett Mark & Thomas. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass Thomas etwas neben der Spur gesungen hat. "Schmusesänger" Mark - wer hat ihn eingekleidet!? - hat da dann gleich mitgemacht. Wo sind da die Superstar-Anwärter? Vergleiche ich mit den Shows in Amerika und England, sind da halt wirklich Welten dazwischen. Hoffentlich werden die Einzelauftritte dann besser. Last but not least das Duett Igor & Prince: die Beiden haben mit ihrer Performance den besten Auftritt hingelegt. Das war der Hammer schlechthin! Nicht umsonst sehe ich die Beiden schon im Finale, obwohl ich Igor lieber in englisch sehen möchte, das liegt ihm mehr. Bei Prince kann ich mir beide Sprachen vorstellen.

Runde 2 mit den Soloauftritten: hier macht den Auftakt Laura. Endlich kann sie mal etwas singen, das total zu ihr passt. Darauf habe ich die ganze Staffel gewartet. Und mit dem Auftritt hat sie mich auch durchaus gepackt! Optisch ist Anita sehr hübsch anzuschauen. Aber heute hat sie eine eher nervige Stimme, die mich irritiert und - eben - nervt. Ich weiss nicht, ob ich sie als einen Superstar bezeichnen könnte. Der respektive die müsste für mich mehr überzeugen können. Überraschend überzeugen konnte Thomas mit einem NDW Klassiker, der sogar den Chef-Juror zum Singen gebracht hatte. Es war ein guter Auftritt, aber als massentauglich respektive Siegertauglich sehe ich ihn trotz sehr solider Leistung aber nicht. Der Balladensänger Mark hat sich trotz Erkältung gut gehalten. Der Auftritt war gut, was mir aber fehlt, ist die Abwechslung, er kann vielleicht nur Balladen? Wenn er ins Finale kommt, hoffe ich auf etwas schnelleres einmal. Als nächstes der eine Final-Favorit Igor, wieder einmal mit einem deutschen Song, was ich schade finde. Auf seiner Facebook Seite postet er so gute englischsprachige Songs. Eine gewisse Nervosität war anzuhören, so kennt man ihn eigentlich gar nicht. Ich bin aber davon überzeugt, dass er es ins Finale schaffen wird. Last but not least Prince mit seinem Auftritt. Ich kann nicht mehr sagen als "PERFEKT". Damit hat er sich bei mir in die Favoritenrolle gehievt! Bleib wie du bist! Heute alles richtig gemacht!

Als besonderes Highlight gab es einen Gruppensong aus der Schublade von Chef-Juror Dieter Bohlen mit dem Titel "Wir heben ab". Eingängige Melodie, einfach zu merkender Text ergibt meistens ein Hit.

07.05.2016 - 4. Eventshow

Kandidat
Titel
Interpret
Prozent
Laura 9 to 5
Dolly Parton
1. Runde: 24.07 %
2. Runde: 34.46 %
Black Velvet Alannah Myles
Glücksmoment Laura van den Elzen
Thomas Dreadlock Holiday 10cc 1. Runde: 23.81 % 
   
   
Prince Let it go
James Bay
1. Runde: 52.12 %
2. Runde: 65.54 %
Stimme EFF
Glücksmoment Prince Damien
 
Mein Sieger-Tipp:

Prince

 
Drittplatzierter:
Thomas
 
Zweitplatzierte:
Laura

Meine Meinung
"Das grosse Finale - jetzt"! Bei mir halt einen Tag später, da ich gestern am Konzert von Seven war, was mir wichtiger war. Aber ich habe mich während dem Konzert über den Stand informiert und wusste Bescheid. Jetzt schaue ich mir die Sendung an und bin gespannt, ob es so war, wie ich es mir vorgestellt hatte. Lassen wir die Korken knallen und die Sendung geniessen. Nach der Begrüssung der Jury ging es auch gleich los mit dem 1. Gruppensong "1999" von Prince mit den Top 10 dieser Staffel.

Runde 1: Den Auftakt in das Finale macht Laura. Ihr Wunsch, der von RTL erfüllt wurde, war die Begegnung mit Sylvie Meis. Der erste Song war ein Country-Song von Dolly Parton. Eigentlich singt sie ja mehr Countrysongs, was auch sehr gut zu ihr passt. Fand es einen durchaus gelungenen Auftritt, bei dem man merkte, dass es ganz ihre Linie wäre. Es wäre interessanter gewesen, wenn es die regulären Mottoshows gegeben hätte, dann hätten wir bestimmt mehr Songs gehört von ihr. Als nächstes kommt der Rastaman Thomas: Sein Wunsch war, einmal bei GZSZ reinschauen zu können und wurde gleich als Schauspieler eingespannt und traf viele seiner Lieblings-Darsteller. Sein erster Song war ganz in seinem Stil mit einem Reggae Song. Es ist zwar seine Richtung, aber ich glaube es hätte bestimmt bessere Songs gegeben, die er hätte singen können. Das Highlight des Auftrittes war die offene Mähne von ihm. Last but not least kommt Prince: er wurde von Michelle auf einen Auftritt mitgenommen und konnte einen Einblick in die Schlagerwelt bekommen. Das Treffen mit Florian Silbereisen war wohl das Highlight für ihn. Sein Song war für einmal englisch und dann gleich so ein schöner Song. Damit hat er erneut bewiesen, dass er zu Recht im Finale steht. Nach dieser ersten Runde sehe ich Prince vor Laura und Thomas. Bevor es um die Entscheidung geht, nochmals der Toursong der Staffel "Wir heben ab".

Von den dreien hatte die wenigsten Anrufe: Thomas. Aber als Drittplatzierter der Staffel und als Aussenseiter darf er mit erhobenem Haupt samt Rastas von der Bühne gehen.

Runde 2: Die zweite Runde beginnt mit dem Rückblick auf den Weg ins Finale von Laura. Ihr persönliches Staffelhighlight stammt noch aus den Castings. Der Song hat einfach sehr gut zu ihr gepasst, weil es ihre Stimme zur Geltung bringt und man sich kaum vorstellen kann, so eine kräftige Stimme aus einer kleinen Person kommen kann. Als nächstes der Favorit der Runde Prince mit seinem Staffelhighlight, das er in der 2. Eventshow gesungen hat und mit dem Outfit damals für Michelle ein Hingucker war. Die zweite Runde war zwar gut, aber deutlich schwächer als die Erste, respektive bei den früheren Auftritten. Aber vom Unterhaltungsfaktor her liefert er einfach ab und das ist das, was für mich ein "Superstar" ausmacht. Nach dieser zweiten Runde sehe ich weiterhin Prince vor Laura.

Das Highlight der 2. Runde waren wohl die Kandidaten, die nicht weiter gekommen sind. Von volkstümlicher Musik über einen Café Latte über "is mir egal" bis hin zum Meister der Castingshow, der amtierende Dschungelkönig Menderes, der sich auch gleich schon für die 14te Staffel persönlich angemeldet hat.

Runde 3: Die Entstehungsgeschichte des Finalsongs wurde kurz gezeigt. Alle drei Finalisten im Tonstudio bei Dieter Bohlen, wo man zuerst auf die unzähligen Goldenen oder Platinenen Schallplatten sehen konnte. Jetzt geht es um die Wurst. Zum Glück gab es die Finalsongs zum Download, so dass man sich auch die Version von Thomas anhören konnte. Aber zuerst zu den Finalisten Laura und Prince.

Den Auftakt macht wie gehabt Laura mit ihrem Glücksmoment. Cool waren die Animationen im Song, der sich gut an den Song angepasst hatte. Leider ist ihr Deutsch live nicht so einwandfrei wie auf dem Song. Ich hätte den Song sehr gerne in englisch gehört. Aber er hat vom Stil her sehr gut zu Laura gepasst, mit dem poppigen und Einflüssen von Country mit der Mundharmonika. Als Siegerin würde ich sie nach dem Song nicht bezeichnen können. Es war vom Ansatz her gut, aber einwandfrei war es nicht. Last but not least der Hauptfavorit Prince mit seiner Version. Bei ihm stimmt einfach alles. Der Stil, die Sprache, einfach der richtige "Superstar". Man könnte ihn fast schon als deutsche GaGa bezeichnen, mit seinem speziellen Look und seiner offenen, direkten Art. Für mich ist er ganz klar der Sieger.

Abschliessend zu dieser Staffel kann ich sagen, dass die richtigen im Finale waren, auch wenn es während der Castingphase oder auch bei den Eventshows nicht immer so ausgesehen haben mag. Leider blieb man beim neuen System mit den wenigen Eventshows. DsdS ist eine Unterhaltungsshow und sollte auch als solche angeboten werden. Dazu gehören für mich einfach die Mottoshows dazu. Lieber weniger Castings und keine abgekürzten Verfahren, bei denen man nicht versteht, wieso der- oder diejenige nicht mehr dabei ist. Das Motto "No limits" mag ja auch schön und gut sein, aber schlussendlich waren doch ähnliche "Typen" dabei, wie wenn es Limits gegeben hätte. Interessant wäre wirklich mal, eine Staffel zu erleben, in welchen Duos, Trios oder andere Gruppen dabei wären. Damit würde es wieder mehr Spielraum geben und die Leute würde es sicher auch interessieren. Aber mit dem kurzen Verfahren der Eventshows kommt gar keine grosse Stimmung auf. Ich habe zwar bis auf das Finale alles "live" angeschaut, aber im Vergleich zu früheren Staffeln wars kein Problem mehr für mich, das Finale nicht live zu schauen und lieber woanders hinzugehen. Die Spannung fehlt mir einfach. Die Jury fand ich dieses Jahr sehr interessant und gut. Auch wenn viele Michelle nicht toll fanden, ich fand genau sie sehr gut. Sie hat direkt und offen ihre Meinung gesagt, auch wenn sie für manche hart war. Aber: damit spornt sie die Kandidaten an und sie kann aus ihrer langjährigen Berufserfahrung erzählen. Sie kennt die Höhen und Tiefen. Künstler zu sein, heisst nicht nur auf der Bühne stehen und singen, da gehört noch viel mehr dazu. Gerade heute braucht man als Künstler eine dicke Haut. wenn man mit negativer Kritik und Hatern zurecht kommen muss.

Sieger: Prince Damien